Neuberechnung

Aus n2h-express.de
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einmal pro Stunde berechnet RN die Auslastung der Betriebe neu, dieses Ereignis wird Neuberechnung, kurz NB, genannt. Die Neuberechnung ist immer wieder Ausgangspunkt für verbale Ausfälle und Streit bei RN und treibt den Puls einiger Spieler besonders schnell hoch.

Die Neuberechnungszeit bleibt grundsätzlich die ganze Runde über unveränderlich, lediglich durch externes Eingreifen wie z.B. Serverwartungen, Serverupdates oder Serverausfällen wird sie verschoben.

Wann ist Neuberechnung[Bearbeiten]

Im Menü jedes Betriebes findet ihr einen Countdown mit der Zeit bis zur nächsten Neuberechnung, außerdem wird der Zeitpunkt der Neuberechnung mit allen Veränderungen häufig von erfahrenen Spielern im Stadtforum bekannt gegeben. Neurech.png

Wann ist die Neuberechnung wichtig[Bearbeiten]

Genau genommen geht es nicht um die Neuberechnung an sich, sondern um die Zeit zwischen zwei Neuberechnungen. Die Wartezeit richtet sich danach, wie viel Ware in dieser Stunde aus einem Betrieb geholt wird.

Wird ein Betrieb zwischen zwei Neuberechnungen nicht angefahren, beträgt die Wartezeit in diesem Betrieb bis zur nächsten NB null.

Diese Stunde ohne Wartezeit soll besonders gut ausgenutzt werden.

In drei Situationen kommt der Neuberechnung besondere Bedeutung zu:

Neue Ware nach dem Stadtaufstieg - Anfahren[Bearbeiten]

Wunsch: keine Wartezeit + bester Preis = maximaler Gewinn

Ist eine Stadtware neu hat sie in den allermeisten Fällen keine Wartezeit im Betrieb und bringt in der Stadt den höchsten Ertrag. Da Stadtaufstieg und Neuabrechnung fast nie übereinstimmen, geben viele Städte ein Mindestrestzeit vor, bei der es okay ist die neue Ware anzufahren. In den meisten Fällen ist das 40 min bis Neuberechnug.

Fahren mit Pushbetrieben[Bearbeiten]

Wunsch: keine Wartezeit + Zweitbetrieb = Sieg im Stadtwettbewerb

Fahren mit sogenannten Pushbetrieben ist relativ selten. Voraussetzung ist, das von einer Stadtware zwei Betriebe in der Nähe einer Stadt sind. Der bessere Betrieb wird von einer Gesellschaft nach Fahrplan angefahren, der schlechtere Betrieb (Pushbetrieb) bleibt ungenutzt ohne Wartezeit. Während der ersten Stunde wird möglichst viel Tonnage einer Ware ohne Pushbetrieb gefahren und die Ware mit Pushbetrieb wird ignoriert. Dadurch fällt die Stadt im SWB in der Regel auf die hinteren Plätze.
In der zweiten Stunde wechseln dann möglichst viele Fahrer auf das Pushbetrieb, um so den Stadtwettbewerb zu gewinnen. An statt eines Stadtwettbewerbes kann aber auch ein Stadtaufstieg das Ziel sein.

Das Endspiel[Bearbeiten]

Wunsch: keine Wartezeit + viele Fahrer = Endspielsieg

Die vorherrschende Endspieltaktik beruht darauf, das alle Spieler in den Stunden vor Beginn ihre Züge parken und alle Betriebe keine Wartezeit haben. Zum Beginn des Endspieles sagt ein Spieler an, welche Ware alle Spieler aus allen Gesellschaften zusammen grün fahren wollen. Auf diese Art wird im optimalen Fall jede Stunde eine oder mehr Waren fertig und das Endspiel ist schnell gewonnen.